Login Register
 
RSS Feed
Drachenzähmen leicht gemacht More Images
Site Rating:
User Rating:
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.7/5 (7 votes cast)

Heute darf ich euch hier einen wunderbaren Film vorstellen.

Der Titel „Drachenzähmen leicht gemacht“ (orig. Titel: How to train your Dragon) verspricht genau das, was der Film dann auch mehr als erfüllt: ein spannendes Thema (Drachen) und etwas Humor mit dabei. Der Film bietet dies in meisterlich animierter Grafik, und sogar in echtem 3D (falls erforderliche Geräte vorhanden)

Der Film ist auf DVD, BlueRay sowie als DVD/BR Kombi-Set seit 22.Oktober 2010 erhältlich. Auf der von mir getesteten DVD befindet sich zudem hervorragendes, umfangreiches Bonus-Material.

Filmlänge: 1:34, FSK: 6, Produzent: Dreamworks

HANDLUNG

Der junge Hicks ist Sohn eines Wikingers in einem abgelegenen, mittelalterlichen Dorf. Das kleine Wikinger-Völkchen hat ein kleines Problemchen: Drachen. So ist es seit Generationen eine Pflicht eines jeden echten Wikinger, einen Drachen töten zu müssen. Hicks schafft es aber nicht, ‚dazu zu gehören‘, weil er zu klein ist.

Als wieder einmal eine Welle an Drachen das Dorf angreift, setzt Hicks seine eigene Erfindung, ein, um einen besonders gefährlichen Drachen zu erlegen. Er schafft es tatsächlich, und der Drache, den sie ‚Nachtschatten‘ nennen, geht ein gutes Stück entfernt zu Boden.

Hicks‘ Vater und die anderen Wikinger glauben ihm aber nicht, als er davon erzählt dass er den schattenhaften Drachen getroffen hat. Hicks macht sich bald auf, um den Drachen zu finden. Statt den bewegungsunfähigen Drachen zu töten, hat Hicks Mitleid mit dem Drachen als er ihm in die Augen sieht.

Letztendlich kann der Drache beinahe fliehen, kann aber nicht mehr richtig fliegen. Hicks hilft ihm und die beiden entwickeln eine freundschaftliche Beziehung zueinander, wie es sie nie zuvor zwischen einem Menschen und einem Drachen gegeben hat.

Inzwischen entschließt Hicks‘ Vater sich dazu, ihn zu einem echten Wikinger werden zu lassen, und lässt ihn mit den anderen jungen Wikinger-Anwärtern einen Lehrgang besuchen. Hicks hat jedoch keine Lust mehr einen Drachen zu töten, da er mittlerweile erkannt hat dass Drachen sich zähmen lassen.

In verschiedenen Wettkämpfen mit diversen kuriosen Drachenvarianten behauptet sich Hicks gegen seine Konkurrenten, da er heimlich mit seinem Drachen üben kann. Die anderen machen nur noch staunende Gesichter als Hicks die Drachen besänftigt, statt zu kämpfen.

Im weiteren Verlauf kommt Hicks der kleinen Astrid, für die er viel empfindet, immer näher. Er kann mittlerweile seinen Drachen perfekt fliegen und so schafft er es dass Astrid aufsteigt und mitfliegt.

Erst als die Lage sich bei einem erneuten Drachen-Angriff auf das Volk zuspitzt, kann Hicks sein Geheimnis vor seinem Vater nicht mehr verstecken. Er entdeckt bei einen Flug mit seinem gezähmten Drachen, den er ‚Ohnezahn‘ tauft, das Nest des gesamten Drachenvolkes, wo diese anscheinend ihre Beute abliefern.

Mit dieser Entdeckung glaubt ihm sein Vater dann die Geschichte, was dazu führt dass dieser, trotz Hicks‘ Warnungen, sofort einen bewaffneten Trupp losschickt um die Drachen ein für allemal auszulöschen. ‚Ohnezahn‘ wird gefangen und an Bord eines der Schiffe gebracht damit er ihnen den Weg weist.

Am Ziel angelangt, dem „Nest“ der Drachen, spielen sich dann unglaubliche Szenen ab. Der Film spitzt sich zu und findet einen krönenden Abschluss mit allem was dazu gehört…

FAZIT

Eins schonmal vorweg: ich bin absolut begeistert von diesem Film.

Was mich besonders überzeugt hat, ist einerseits die Tatsache dass der Film mich absolut mitgerissen hat und mich teilweise extrem tief in das Geschehen eintauchen hat lassen.

Zum Anderen ist der Film in allen technischen Belangen (Grafik/Kulisse, Sound, Animation der Figuren und Objekte) so perfekt gemacht, dass man überhaupt nichts daran bemängeln kann.

Und dann ist auch noch alles andere dabei: Spannung, Fiktion, Humor, Liebe. Also alles was einen guten Film ausmacht.

Und, zum Glück muss ich sagen, ist der Film ab 6 Jahren freigegeben. Denn es gibt keine unnötigen oder übertriebenen Gewalt-Szenen!

Meine wärmste Empfehlung hat ‚Drachenzähmen leicht gemacht‘ auf alle Fälle, für „jung und alt“.

Danke an die ‚Macher‘ für ein absolut gelungenes ‚Fantasy-Action-Adventure‘.

Ich könnte mir übrigens gut die Umsetzung dieser Idee als PC-Spiel vorstellen…auf einem Drachen fliegend Aufgaben meistern, wie genial 🙂

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.7/5 (7 votes cast)
Drachenzähmen leicht gemacht, 4.7 out of 5 based on 7 ratings

11 Comments

Leave A Reply
  1. Chrisso says
    22. Oktober 2010, 22:28

    WOW! Hey Andy, das ist ein ganz feiner Bericht, allererster Sahne, ich danke dir dafür!

    Ein bischen erinnert mich die Szenerie an „Wicki und die starken Männer“ – aber technisch durften hier Welten dazwischen liegen. Ich glaub, nein, ich bin mir SICHER, ich will diesen Film sehen! 😀

    Liebe Grüße und noch mal danke für den Bericht, wir dürfen noch mehr von dir lesen!?

    Chriss

    VN:F [1.9.22_1171]
    Rating: +1 (from 1 vote)
  2. Sandrinchen says
    23. Oktober 2010, 10:09

    Dein Schreibstiel gefällt mir gut AndIf! Von mir bekommst du volle Punktzahl sobald es hier Punkte gibt 😀

    Werde den Film jetzt auch ansehen mal sehen wo ich die DVD her bekomme.

    Weil du 3D schreibst. Weiss nicht ob dus weißt oder wer anders. Es gibt jetzt auch 3D Fernseher, sind die mit Brille oder kann man einfach so dann 3D sehen?

    VN:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  3. AndIf says
    23. Oktober 2010, 11:33

    Hallo Sandrinchen. Die DVD ist seit gestern im Handel erhältlich.
    3D-Fernseher sind mittlerweile erschwinglich geworden, jedoch kommt immer noch eine Brille zum Einsatz. Da gibt es verschiedene Verfahren. 3D ohne Brille ist technisch auch schon möglich. Erste Entwicklungen gibt es da schon, jedoch sind diese noch nicht wohnzimmer bzw. Heimkino-tauglich. Siehe hierzu dieser aktuelle Bericht auf 3D-Entertainment.net: http://www.3d-entertainment.net/3d-ohne-brille-next-gen-3d-fernseher-ohne-brillen-test/10890

    VN:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  4. 23. Oktober 2010, 17:17

    Hey Andi, dein Betreig gefällt mir gut und ist sehr innhaltlich. Ich finde du schreibst gut und solltest dich mal mit einer selbsterfudenen Geschichte befassen. Du wärst sicher gut als Autor.

    VN:F [1.9.22_1171]
    Rating: +1 (from 1 vote)
  5. bella83 says
    23. Oktober 2010, 17:20

    Hi Andlf,

    ich finde deinen Bericht super. Am Anfang kommt einem der Film ähnlich wie Dragon Heart vor, da hier auch ein Mensch Freundschaft mit einem Drachen schließt. Ich denke, ich werde mir den Film auch ansehen.

    VN:F [1.9.22_1171]
    Rating: +1 (from 1 vote)
  6. Edward32 says
    27. Oktober 2010, 18:34

    Hi Andlf,

    das ist ein super guter bericht.Ich bin richtig begeister von der geschichte und werde ihn mir sicher anschauen.

    VN:F [1.9.22_1171]
    Rating: +1 (from 1 vote)
  7. Julia says
    27. Oktober 2010, 18:44

    Hey echt cool beschrieben! Ich hab nie wirklich was über den Film gehört und wollte ihn auch nicht gucken aber vilt. überleg ich mir dass auch nochma 😉
    Hoffe wir bekommen hier noh mehr so cool e berichte von dir

    VN:F [1.9.22_1171]
    Rating: +1 (from 1 vote)
  8. AndIf says
    27. Oktober 2010, 19:52

    Hallo, danke für das positive Feedback. Werde sehr gerne wieder nen Bericht schreiben hier… LG AndIf

    VN:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  9. Martini says
    29. Oktober 2010, 01:07

    Klasse Bericht. Hab den Trailer auch schon angeschaut und werd die DVD in Kürze ausleihen. LG martini

    VN:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  10. Finn says
    30. Dezember 2010, 13:02

    Cool gemacht der Bericht. **********

    VN:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  11. frizzy says
    2. November 2012, 09:27

    Kam neulich auf glaub RTL2. Super Film!

    VN:F [1.9.22_1171]
    Rating: +1 (from 1 vote)

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.