Login Register
 
RSS Feed

Highlander

Wer kennt Ihn nicht, Duncan MacLeod (Adrian Paul), 400 Jahre alt die man dem Kerl weiß Gott nicht ansieht. In der Serie teilt sich die Geschichte zum Film. Hier tummeln sich Dutzende von Unsterblichen und alle können nur durch das Abtrennen des Kopfes vom Rumpf getötet werden. Connor (Christopher Lambert) Highlander Nr.1 im Film, spielt in der Serie nur einmal mit, und zwar im Piloten, dann ist sein um Jahre jüngerer Bruder die Hauptfigur.

Unsterbliche können einander erkennen, wenn sie sich nahe genug kommen, sie fühlen die Präsenz eines anderen Unsterblichen. Dies wird in der Serie „Highlander“ von einem Geräusch und diversen Schnitten dargestellt. Sollten sie nicht befreundet sein, folgt einer solchen Begegnung üblicherweise ein Schwertkampf auf Leben und Tod, an dessen Ende der Gewinner die Energie des Enthaupteten aufnimmt. Die Unsterblichen duellieren sich seit Jahrtausenden, bis eines Tages nur noch einer von ihnen übrig bleibt. Dieser wird die Macht aller Unsterblichen in sich vereinen und damit die Welt beherrschen.

„Ich bin Duncan MacLeod, ich wurde vor 400 Jahren in den schottischen Highlands geboren. Ich bin unsterblich und ich bin nicht allein. Seit Jahrhunderten warten wir auf den Tag der Zusammenkunft, wenn das Schwert den Kopf von den Schultern trennt und den Sieger die ewige Kraft durchdringt. Am Ende kann es nur einen geben.“ So lautet das Intro der franko-kanadischen Fantasy-Fernsehserie „Highlander“, die sich am Film „Highlander – Es kann nur einen geben“ von 1986 orientiert.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.