Login Register
 
RSS Feed
Quiz: Schilf
Site Rating:
User Rating:
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Quiz: Schilf

Mit: Mark Waschke, Stipe Erceg, Bernadette Heerwagen, u.v.m.

Produzentin: Manuela Stehr für X Filme Creative Pool GmbH

Kinostart: 8. März 2012 im Verleih von X Verleih

Um sich in Ruhe der Beweisführung der Viele-Welten-Theorie zu widmen, schickt Physikprofessor Sebastian (Mark Waschke) seinen Sohn Nick kurzerhand ins Ferienlager. Doch auf dem Weg dorthin verschwindet der Junge spurlos. Für Sebastian beginnt eine nervenaufreibende Suche nach der Wahrheit. Dabei stolpert er über eine grundlegende Frage: Geschieht das alles tatsächlich oder in einem Paralleluniversum? Die außergewöhnliche Verfilmung des Bestseller-Romans SCHILF von Juli Zeh bringt ab 8. März 2012 die (Kino-)Welt ins Wanken.

Und wenn die Theorie des Multiversums tatsächlich stimmen sollte, stellt sich dann nicht auch die Frage, in welchem Universum du unterwegs bist? Mach den Test und finde es heraus:

1. Du triffst dich mit Freunden um…

a) dein soziales Netz elastisch zu halten.

b) auf dem Sofa zu liegen und euch der Faszination-Schwarzlicht hinzugeben.

c) einen Science-Fiction-Marathon zu machen.

2. Beim Spazieren durch die Stadt achtest du instinktiv darauf…

a) keine anderen Leute anzurempeln.

b) jeden, der dir begegnet, mit einem Lächeln und einem leise gehauchten „Peace, Bruder“ zu grüßen.

c) niemals auf die Fugen zwischen den Pflastersteinen zu treten.

3. Wenn du im Sommer auf der Wiese liegst und in die Wolken schaust, haben die meist die Form von…

a) Wattebäuschen

b) Zuckerwatte-Schafen

c) Molekülketten

Beschreibung: Beschreibung: 04_Sebastian (Mark Waschke) besucht Oskar (Stipe Erceg) am CERN in Genf_72dpi.jpg

4. Deine Wohnungseinrichtung gehorcht augenscheinlich…

a) den Anregungen eines schwedischen Möbelkonzerns.

b) der fernöstlichen Lehre des Feng Shui.

c) der Chaostheorie und den Gesetzen der Quantenphysik.

5. Deine Mitmenschen sind für dich…

a) mal mehr, mal weniger sympathische Zeitgenossen.

b) gefährliche Subjekte, die dich manipulieren wollen.

c) höchstinteressante Forschungsobjekte.

6. Dein erster Gedanke am Morgen gilt…

a) dem Tag, der vor dir liegt.

b) dem Versuch, den pelzigen Geschmack auf deiner Zunge in einen kausalen Zusammenhang mit der letzten Nacht zu bringen.

c) der eingehenden Funktionsanalyse deines Verdauungstraktes.

Beschreibung: Beschreibung: 02_Sebastian (Mark Waschke) in Gedanken_72dpi.jpg

7. Wenn du eine Zeitmaschine hättest, in welche Zeit würdest du reisen?

a) Auf jeden Fall zurück in ein vergangenes Jahrhundert, als sich Männer noch nicht die Brusthaare rasieren mussten und man einfach überall rauchen durfte.

b) Zurück in jene fruchtbare Vergangenheit, als „Woodstock“ erlebt, nicht erzählt wurde.

c) Ich würde sofort die Morlocks besuchen fahren.

8. Worüber könntest du tagelang nachgrübeln?

a) Was befindet sich in dem verdammten Koffer, der in Tarantinos „Pulp Fiction“ eine zentrale Rolle spielt?

b) Ich könnte ewig auf meine Hände starren und über die Beschaffenheit dieser Wunderwerkzeuge nachdenken.

c) Warum erfolgt die Expansion des Universums beschleunigt, und was hat die dunkle Materie damit zu tun?

9. Welches dieser Zitate passt am besten zu dir?

a) „Man kann niemanden überholen, wenn man in seine Fußstapfen tritt.“

b) „Wer bin ich – und wenn ja wie viele?“

c) „Gott würfelt nicht!“

Auflösung:

Überwiegend Antwort a)

Du bist in der Wirklichkeit zuhause, stehst mit beiden Beinen im Leben und hast deinen festen Platz in der Gesellschaft. Was will man mehr? Hm… vielleicht einen richtig guten Thriller, der dein Leben mit der nötigen Dosis Spannung würzt. Wenn sich das gut anhört, solltest du am 8. März 2012 auf jeden Fall ein Lichtspielhaus deines Vertrauens aufsuchen und dir den außergewöhnlich physikalischen Thriller SCHILF ansehen.

Überwiegend Antwort b)

Du bist in einer interessanten Welt zuhause, die nur auf Wahnsinn oder Liebe zurückzuführen ist. Echt schade, dass du die 60er um ein paar Dekaden verpasst hast, denn damals führte dein Lifestyle zu jeder Menge sozialem Ansehen, und du hättest das Cover bedeutender Magazine zieren können. Aber hast du vielleicht Lust mal wieder zu schauen, was der Rest der Menschheit so treibt? Dann geh doch mal wieder ins Kino und schau dir am 8. März 2012 SCHILF an.

Überwiegend Antwort c)

Du bist ein ziemlicher Nerd und lebst gleich in mehreren Paralleluniversen, von denen du dir einige selbst geschaffen hast. Sei froh, dass „nerdig“ dabei ist, sich zum neuen „cool“ zu entwickeln. Mittlerweile avancieren sogar Physiker zu echten Leinwandhelden wie in dem spannenden Thriller SCHILF. Dieser großartigen Entwicklung solltest du Tribut zollen, indem du dir den Film am 8. März 2012 im Kino anschaust. Er wird mit Sicherheit genau dein Ding sein.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.